Trainingswochenende der Laufgruppe des TSV Obervorschütz

 

Ein Wochenende lang trainierte die Laufgruppe des TSV Obervorschütz unter Leitung von Peter Hildebrand in Willingen/Usseln. Losgelegt wurde am Freitag, den 26.04.19 mit einem Dauerlauf über 10 km durch die Höhen und Tiefen des Uplandes. Am Samstag startete der Tag bei Sonnenschein mit einem Koordinationstraining. Nachmittags trainierte die Laufgruppe im nahegelegenen Uplandstadion in Schwalefeld. Die Athleten trotzten dabei Wind und Wetter. Zum Trainingsende wurden die Teilnehmer mit strahlendem Sonnenschein und einem leckeren Abendessen in der Unterkunft belohnt. Die munteren Gespräche an den geselligen Abenden schweißten die Gruppe mit ihren Familien zusammen. Nach einem ausgiebigen Dauerlauf über 15 km verabschiedeten sich die Läufer am Sonntag, den 28.04.19 voneinander und freuen sich auf die bevorstehende Saison mit gemeinsam geplanten Laufzielen.

4. Lauf der Nordhessencup-Serie in Kaufungen

 

Lea Lange, Karin Gruber-Pestel und Ulrich Matt gewinnen Altersklassen

 

Am 12.04. und 13.04. fand zum 47. Mal der Kaufunger Volkslauf statt. Die LG Kaufungen freute sich über insgesamt 614 Läufer an diesem Wochenende.

Lana Talmon platzierte sich in ihren Rennen über 1000m auf Platz 9 in der AK WU10. Die 2,5 Stadionrunden lief Lana in 05:16 Min.

Gleich zwei Podestplätze bescherten Lea und Hannah Lange der Leichtathletikjugend auf der 5km Strecke. Nach 27:19 Min rannte Lea als Erste der Altersklasse WJU18 über die Ziellinie. In 33:17 Min erzielte Hannah bei ihrem diesjährigen Nordhessencupdebüt den 2. Platz. Nur sechs Tage nach dem Altersklassensieg in Hofgeismar gewinnt Karin Gruber-Pestel (26:35 Min) auch in Kaufungen die Altersklasse W60 über die 5km Distanz. Steffen Heinemann (M45) beendete das 5km Rennen in 24:41 Min als Neunter seiner Altersklasse. Beim Organisationslauf, der am Freitag stattgefunden hat, platzierte sich Andreas Hesse (M50) auf den vierten Platz. Andreas finishte sein 5km Rennen nach 21:51 Min.

Ebenfalls am Freitagabend startete Ulrich Matt beim 10km Lauf. Uli erreichte in 01:01:36 Std. das Ziel im Kaufunger Stadion und gewinnt erneut seine Altersklasse M75.

Auf der Langstrecke (19km) rundete Olaf Misch das gute Ergebnis der TSV-Läufer erfolgreich ab. Nach 01:27:24 Std. überquerte Olaf, als Dritter seiner Altersklasse (M50), die Ziellinie.

Hessische Meisterschaften im Langstreckenlauf

mit einem Vizemeister-Titel

 

Am 07.04.2019 fanden in in der Rhönkampfbahn in Hünfeld die Hessischen Meisterschaften im Langstreckenlauf statt.

Bei guten äußeren Bedingungen, teilweise mit leichtem Gegenwind, ging  Martin Biskamp an den Start über die 25 Stadionrunden.

Martin Biskamp erreichtete nach einer Zeit von 43:20,6 min. in der Altersklasse M 65 als zweiter Läufer das Ziel nach 10000m und damit den hessischen Vizemeistertitel dieser Altersklasse.

 

3. Wertungslauf der Nordhessencupserie in Hofgeismar

Karin Gruber-Pestel und Ulrich Matt gewinnen Altersklasse

Am 07.04.2019 folgten 550 Läufer der Einladung des LT Hofgeismar. Bei allerbesten Laufwetter wurde der Volkslauf bereits zum 41. Mal gestartet.

Die letztjährige Gesamtsiegerin der Altersklasse W60, Karin Gruber-Pestel, startet auch in die neue Nordhessencupserie sehr erfolgreich. Ihr erstes Rennen in dieser Serie über die 5km Distanz finishte Karin in 26:17 Min und freut sich über den ersten Altersklassensieg. Bereits sein drittes 5km Rennen bestritt Andreas Hesse an diesem Sonntagmorgen. Andreas erreichte als Vierter seiner Altersklasse (M50) nach 21:48 Min das Ziel und verpasst nur knapp ein weiteren Podestplatz.

Drei Starts und dreimal Platz 1 lautet die Bilanz von Ulrich Matt in der Altersklasse M75. In 57:57 Min blieb Uli deutlich unter einer Stunde über die 9,7 km lange Strecke.

 

Nordhessische Straßenlaufmeisterschaften 10 km in Frankenberg mit einem Meister- und einem Vizemeister-Titel

 

 

Am 31.03.2019 fanden in Frankenberg im Rahmen des 40. Frankenberger Straßenlaufes die Nordhessischen Meisterschaften im Straßenlauf statt.

 

Das Laufteam des TSV Obervorschütz war mit drei Läufern am Start vertreten.

Bei guten äußeren Bedingungen, teilweise mit leichtem Gegenwind, gingen Michael Imming und Jörg Hoffmann in der Altersklasse M45 an den Start auf die fünfmal zu durchlaufendem Runde im Frankenberger Industriegebiet.

Michael belegte nach 37:40 min. den 18. Platz im stark besetzten Läuferfeld und erlief sich damit den Vizemeistertitel in seiner Altersklasse. Jörg erreichte das Ziel nach 41:57 min., was für ihn Platz 35 im Gesamteinlauf und Rang 6 in der Altersklasse bedeutete.

Martin Biskamp siegte mit der Zeit von 43:48 min. in der Altersklasse M 65 als 40. Läufer mi Gesamteinlauf. In der Mannschaftswertung des Gesamteinlaufes bedeuten diese Ergebnisse Platz 7 für die Obervorschützer Starter.

 

Erneut TSV-Läufer auf dem Podest

 

Am 30.03.2019 fand zum 9. Mal der Warburger Diemellauf statt. Bei sommerlichen 20° C und einer sehr anspruchsvollen Steigung kurz vor dem Ziel kamen unsere Obervorschützer Läufer ordentlich ins Schwitzen.

Da sich das Warburger Stadion im Umbau befindet kämpften auch unsere Jüngsten auf der 800m langen Strecke, die sich außerhalb des Stadions befand, mit Höhenmetern. In dem großen Starterfeld (41 Läuferinnen) platzierte Emma sich auf Platz 16 und Lana auf den 26. Platz.

Auf der 5km Wendepunktstrecke lief Yvonne Lattek (W45) in 32:00 min auf Platz 13. Andreas Hesse, der bei der diesjährigen Serie sich ebenfalls für die 5km Distanz entschieden hat, machte ein super Rennen und freut sich im Ziel über den 3. Platz in der Altersklasse M50. Mit seiner Zeit von 21:40 min sichert sich Andreas viele wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Auch Karin Schlecht kann sich in ihrer neuen Altersklasse W55 über einen Podestplatz freuen. Karin finishte die 10 km Distanz nach 01:00:13 Std. als dritte Frau. Michael Schlecht (55:23 min) platzierte sich mit seiner Zeit auf den 16. Platz in der Altersklasse M55. Die 10km Strecke mit 90m Höhenunterschied und 248 Startern wurde auch von Ulrich Matt (01:02:16 Std.) siegreich gemeistert. Nach dem Gewinn in Eschwege konnte Uli auch in Warburg die Altersklasse M75 gewinnen.

1. Lauf der Nordhessencupserie in Eschwege

Große TSV-Mannschaft startet beim Serienauftakt

Am Sonntag den 24.03.2019 ging es in Eschwege mit dem 47. Lauf „Rund um die Leuchtberge“ in die 34. Nordhessencupsaison. Auch in diesem Jahr zählen 19 nordhessische Volksläufe zum Cup. Der Obervorschützer Volkslauf startet in diesem Jahr am Sonntag dem 02.06.2019 im Rahmen der 125 Jahr Feier.

Emma Lattek und Lana Talmon konnten in diesem Jahr schon Erfolge beim Crosscup auf der 1Km Distanz feiern. In einem stark besetzten U10 Starterfeld belegte Emma in 04:39 min den 9. Platz und Lana (04:51 min) blieb mit ihrer Zeit ebenfalls deutlich unter der 5min Schallmauer.

Nach zweijähriger Nordhessencuppause belegte Yvonne Lattek auf der 5 Km Distanz den 8. Platz in der Altersklasse W45. Auch in diesem Jahr startet Holger Gumbel (M50) auf der 5km Distanz. Holger konnte sein Rennen auf der amtlich vermessenen und Bestenlisten fähige Wendepunktstrecke in 22:40 min als vierter seiner Altersklasse finishen. Bereits am Vortag startete Andreas Hesse (M50) beim Orga-Lauf. Andreas lief ebenfalls die 5 Km-Strecke und überquerte nach 21:57 min die Ziellinie.

Auf der sehr flachen und schnellen 10 Km Wendepunktstrecke konnte Jörg Hoffmann (M45) letztes Jahr die nordhessische Mannschaftsmeisterschaft feiern. In diesem Jahr lief Jörg mit seinem Rennen auf das Podium und belegte in 41:18 min den dritten Platz. Den ersten Platz in der Altersklasse M75 gewinnt Seriensieger Ulrich Matt. Nach 54:41 min erreicht Uli das Ziel in der Sportanlage „Torwiese“.

In seiner neuen Altersklasse M50 startet Olaf Misch, wie im Vorjahr, auf der 20 km Distanz. In 01:34:40 Std. finishte Olaf als Sechster sein Rennen.

Präsidentin Anja Wolf-Blanke gratulierte

Sarah Göbel, zur Wahl in den TSV Vorstandsbereich Leitathletik

und Martin Biskamp zur Wahl Abteilungsleiter Leichtathletik

 

 

Präsidentin Anja Wolf-Blanke beim Kreistag der Leichtathleten am 08. März in Obervorschütz.

 

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 konnten die 39 Vertreter der Vereine sowie die Vorstandschaft des Leichtathletikkreises Schwalm-Eder zurückblicken. Von den Meisterschaften auf regionaler Ebene bis hin zu den Hessischen Meisterschaften waren Aktive, Senioren und Jugendliche vertreten. Auch in der Organisation von Veranstaltungen zeigten sich die Kreisvereine mit ihren Mitarbeitern sehr gut aufgestellt. In ihrem Grußwort im DGH Obervorschütz betonte Anja Wolf-Blanke die hervorragende Organisation der Leichtathletik im Kreis. Besonders bedanke sich die Präsidentin bei allen sichtbaren und unsichtbaren Helfern, die zum Gelingen der Hessischen Cross Meisterschaften 2019 in Gudensberg beigetragen haben. Mit viel Einsatz ist es dem TSV mit Unterstützung der Stadt Gudensberg gelungen, allen Athleten den professionellen Rahmen einer hessischen Meisterschaft zu bieten. Eine solche Unterstützung für die Vereine wünscht sich die Präsidentin auch bei anderen Veranstaltungen in Hessen.

Die Leichtathleten des TSV Obervorschütz haben sich durch ihren großartigen Einsatz vor,- während und nach der Veranstaltung dafür empfohlen, Hessische Cross Meisterschaften auch künftig auszurichten.

Die Präsidentin gratulierte der für den Bereich Leichtathletik am 22. März 2019 in den Vorstand des TSV gewählten Sarah Göbel und dem neuen Abteilungsleiter Leichtathletik Martin Biskamp herzlich zur Wahl.

An beide hatte sie noch eine bitte: Lasst uns auch künftig eng zwischen dem HLV und dem TSV Obervorschütz zusammenarbeiten, um auch in Zukunft erstklassige Hessische Meisterschaften für Sportler, Zuschauer und Helfer auszurichten!

 

3. Lauf der nordhessischen Crosslaufserie

Martin Biskamp und Ulrich Matt auf Platz 1

Am Samstag den 02.02. fand der dritte Lauf der aktuellen nordhessischen Crossserie in Baunatal statt. Die ausrichtenden Vereine, KSV Baunatal und GSV Eintracht Baunatal, freuten sich über ein großes Starterfeld, da in ihren Lauf die Kassler Kreismeisterschaft eingebettet war. Ein weiterer Startgrund war für viele Läufer die bevorstehende Hessische Crosslaufmeisterschaft am 17.02. in Gudensberg.

In der Altersklasse W8 belegte Lana Talmon (05:23 Min.) auf der 1000m Strecke einen guten sechsten Platz. 15 Sekunden nach Lana kam Emma Lattek, die noch ein krankheitsbedingten Trainingsrückstand hat, als Siebte in das Ziel.

Den fünften Platz belegte Ulli Lattek auf der Langstrecke (7500m) in der Altersklasse M45. Für die anspruchsvolle Strecke benötigte Ulli 32:28 Minuten.

Ebenfalls den fünften Platz in der AKM50 erzielte Holger Gumbel. Holger startete auf der 4900m Distanz und kam nach 22:13 Minuten in das Ziel. Eine gelungene Generalprobe für die „Hessischen“ in Gudensberg zeigte Martin Biskamp. Martin lief nach 22:31 Minuten über die Ziellinie des Rengerhäusers Sportplatzes und gewinnt die Altersklasse M65. Ein weiterer Favorit auf den Hessenmeistertitel in der Altersklasse M75 ist mit Sicherheit Ulrich Matt. In 27:29 Minuten meisterte Uli seinen Lauf durch den Baunataler Matsch.

Am 17.02. trifft sich in Gudensberg die absolute hessische Laufspitze, um die schnellsten Crossläufer des Landes zu ermitteln. Zu diesem Laufevent lädt der TSV Obervorschütz alle sportbegeisterten Gudensberger zum Zuschauen ein. 

3. Lauf der Winterlaufserie in Ippinghausen

Andrea Beranek gewinnt Altersklasse W40

Strahlender Sonnenschein und -11° C bot sich am Sonntagmorgen den Startern des dritten von insgesamt vier Läufen der aktuellen Winterlaufserie in Wolfhagen Ippinghausen.

Vor dem Start des 4,2 km Rennen war Andrea Beranek (Bild) noch etwas skeptisch, was ihre aktuelle Form betrifft. Nach 21:58 min waren alle Zweifel beseitigt, da Andrea ein starkes Rennen lief und ihre Altersklasse W40 gewinnt. Andreas gute Zeit lässt auch auf eine gute Platzierung bei den hessischen Crosslauf Meisterschaften am 17.02. 2019 in Gudensberg hoffen.

Ebenfalls in guter Form präsentierte sich Sarah Göbel (01:21:35 Std.) auf der 15km Distanz. Sarah verbesserte sich um 01:24 min gegenüber dem Dezemberlauf und platziert sich auf Platz 4 in der Frauenkonkurrenz. Sein bestes Resultat erzielte Jonas Godduhn in der aktuellen Serie an diesem Sonntagmorgen. Jonas finishte sein drittes Rennen in 01:06:14 Std. als Siebter bei den Männern. Ulli Lattek (01:08:47 Std.) läuft bei dieser Serie weiterhin seiner Form hinterher und belegt Platz 7 in der Altersklasse M40.

Bericht:Ulli Lattek

Berichte 2018

Silvesterlauf in Kaufungen

Sabina Stübner gewinnt Altersklasse W35

Bei milden 9° C und leichten Nieselregen wurde zum 46. Mal der Kaufunger Silvesterlauf gestartet. Der Silvesterlauf wird auch als nordhessisches Sao Paulo betitelt und gehört zu den größten Läufen der Region. Allein beim Hauptlauf (7,7 km Distanz) freut sich der Veranstalter, die LG Kaufungen, über 956 Starter. Auch in diesem Jahr sorgte die Mischung aus vielen verkleideten Läufern, zahlreichen Topläufern und eine super Stimmung für ein großartiges Lauferlebnis.

Lara Lattek, die ihren Vater zuliebe startete, konnte sich in diesem riesigen Starterfeld in der Altersklasse WJU20 auf Platz 6 platzieren. Die hessische Halbmarathonmeisterin Sabina Stübner zeigte am letzten Jahrestag, dass Sie auch „kurze“ Strecke kann. Sabina (W35) finishte nach 31:56 min als dritte Frau im Gesamtfeld und Altersklassenbeste. Dennis Stübner erreichte nach 38:40 min das Ziel und belegt Platz 39 in seiner Altersklasse M35. In der mit 100 Startern gut besetzten Altersklasse M45 konnte Ulli Lattek in 31:01 min auf den sechsten Platz laufen. In der gleichen Altersklasse platzierte sich Steffen Heinemann (39:17 min) auf Platz 50. In einem ebenfalls sehr großen Starterfeld platzierte sich Holger Gumbel in der Altersklasse M50 nach 32:47 min auf den 12. Platz. Als neunter in der Altersklasse M65 überquerte Karl Heinz Karbstein (42:47 min) die Ziellinie.

Winterlaufserie Ippinghausen 2018 / 19

 

Martin Biskamp übernimmt Führung

 

Der zweite Lauf der aktuellen Ippinghäuser Winterlaufserie wurde unter wahrlich winterlichen Bedingungen gestartet. Bei dichtem Schneetreiben und Temperaturen unter 0° C konnte Sarah Göbel bei ihrem ersten Start den 5. Platz bei den Frauen erreichen. Schneebedeckt erreichte Sarah nach 01:22:52 Std. das Ziel der 15km Strecke. Jonas Goduhn kam mit dem winterlichen Wetter gut zurecht und konnte fast eine ähnlich gute Zeit, wie vor vier Wochen erreichen. Nach 01:07:09 Std. finishte Jonas als siebter bei den Männern. In der Altersklasse M40 überquerte Ulli Lattek (01:08:25 Std.) als neunter die Ziellinie.

Martin Biskamp (588) lieferte sich ein Zweikampf mit einem starken M60 Läufer aus Dodenhausen. Beim letzten Anstieg übernahm Martin die Führung und konnte mit 20 Sek. Vorsprung das Ziel erreichen. Mit seiner Zeit von 01:09:58 Std. gewinnt Martin auch im zweiten Lauf seine Altersklasse M65.

Crosslauf in Wirmighausen

Karin Gruber-Pestel und Martin Biskamp erkämpfen Altersklassensiege

Am 08.12 fiel in Wirmighausen am Diemelsee der Startschuss für den zweiten Lauf, der vier Läufe umfassenden nordhessischen Crosscupserie. Die ca. 4,5 km lange und anspruchsvolle Crossstrecke wurde von unseren zwei TSV Athleten hervorragend gemeistert. Karin Gruber-Pestel, die sich schon vor vier Wochen den Altersklassensieg in Heli holte, zeigte erneut eine super Leistung. Für den Rundkurs, der aus zwei großen und zwei kleinen Runden besteht, benötigte Karin 25:25 min und krönte sich auch im zweiten Lauf mit dem Sieg in der Altersklasse W60. In einer sehr guten Form präsentiert sich Martin Biskamp in diesen Winter. Martin gewann schon die ersten Läufe der Winterserien von Weimar und Ippinghausen und setzte seine Siegesserie in der Altersklasse M65 in der Crosslaufserie fort. Nach sehr anstrengenden 20:20 min überquerte Martin als Bester seiner Altersklasse die Ziellinie.

Ulli, Martin, Martin und Holger

 

Winterlaufserie in Ippinghausen

 

Martin Biskamp erkämpft Altersklassensieg

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und strahlenden Sonnenschein startete zum 26. Mal die Ippinghäuser Winterlaufserie. Die Serie umfasst vier Rennen und die besten drei Ergebnisse werden für eine Serienwertung gewertet. Der Streckenverlauf, der 15km Strecke, führte die vier obervorschützer Starter durch den Wolfhager Stadtwald. Die drei sehr giftigen Anstiege waren den Läufern aus den vergangenen Serien noch gut in Erinnerung. Martin Biskamp, der sich schon vor zwei Wochen bei der Winterlaufserie in Ahnatal in guter Form präsentierte, machte ein sehr starkes Rennen. Martin finishte als schnellster in der Altersklasse M60 in 01:09:49 Std. sein Lauf. Sehr zufrieden zeigte sich Holger Gumbel im Ziel über seine gute Leistung. Nach 01:05:14 Std. überquerte Holger als Dritter in seiner Altersklasse M50 die Ziellinie auf dem Ippinghäuser Sportplatz. Ebenfalls den dritten Platz gewinnt Jonas Godduhn bei den Männern. Jonas zeigte bei den Anstiegen eine gute Form und beendete sein Rennen nach 01:07:02 Std. Ulli Lattek lief weite Strecken des Rennens gemeinsam mit Jonas, konnte aber beim letzten Berg Jonas sein Tempo nicht mehr mitgehen. Ulli platziert sich mit seiner Zeit 01:07:07 Std. auf den 10. Platz in der starken Altersklasse M40.

Crosscup in Hessisch Lichtenau

 

Emma Lattek und Lana Talmon feiern Premiere auf der 1km Distanz

 

Die Auftaktveranstalltung für die diesjährige nordhessische Crosscupserie fand am Samstag den 10.11. traditionell in Hessisch Lichtenau statt. Die 135 Starter fanden bei trocknem Wetter und Temperaturen von 10° C eine gut zu laufende Crossstrecke vor.

Die Obervorschützer Bambiniläufer Emma Lattek und Lana Talmon starteten erstmals bei einem Wettkampf auf der 1km Distanz. Beide Mädchen machten ein super Rennen auf der 1km langen Crossrunde in der Altersklasse WU8. Emma freut sich in 06:19min über Platz 2 und nur 9 sek später erreicht Lana als Vierte das Ziel. Geburtstagskind Karin Schlecht freute sich nach vier anstrengenden Runden auf der 4,9 Km Strecke über Platz 4 in der Altersklasse W50. Karin Gruber-Pestel gewinnt die Altersklasse W60 und gilt als große Favoritin, der vier Rennen umfassenden nordhessischen Crosscupserie. Auf Platz drei platziert sich Holger Gumbel in 23:36 min in der der Altersklasse M50. Als Fünfter seiner Altersklasse M55 erreichte Michael Schlecht nach 31:21 min das Ziel. Ulrich Matt meisterte ebenfalls die 4,9 km Strecke und feiert im Ziel den Altersklassensieg in der M75.  Die lange Strecke (7,5 km) finishte Ulli Lattek in der Altersklasse M45 als Dritter.

Lollslauf in Bad Hersfeld

 

Sabina Stübner und Karin Gruber-Pestel  gewinnen Altersklasse

 

Der 19. Lollslauf  startete am 14.10.2018  traditionell den Sonntag vor dem Lullusfest. Insgesamt freute der SC Neuenstein sich über 3783 Läufer und zahlreiche Zuschauer an der Strecke. Der Lollslauf gehört, aufgrund der Streckenführung durch die Hersfelder Innenstadt und den angrenzenden Stadtpark,  zu den beliebtesten Volksläufen der Region. Ebenso sorgt die gute Stimmung an der Strecke durch die Schulter an Schulter stehenden Zuschauer für ein tolles Lauferlebnis.

Die hessische Meisterin auf der Halbmarathondistanz in der Altersklasse W35 Sabina Stübner zeigte auch in Bad Hersfeld ein ganz starkes Rennen. Sabina finishte als 3. Frau das 21,1 km Rennen und platzierte sich hinter Olympiateilnehmerin Lisa Hahner (Rio 2016). In 01:30:07 Std. gewinnt Sabina die Altersklasse W35. Bei mittlerweile hochsommerlichen Temperaturen lief auch Karin Gruber-Pestel ein super 10km Rennen. Karin überquerte nach 54:05 min die Ziellinie auf dem Lingplatz und gewinnt die Altersklasse W60. Karl-Heinz Karbstein rundete den erfolgreichen Sonntag für den TSV Obervorschütz ab. Auf der Halbmarathondistanz platzierte sich Karl-Heinz (02:10:49 Std.) in der Altersklasse M65 auf den dritten Platz.

Hessische Meisterschaften in Marburg

Martin Biskamp gewinnt hessischen Meistertitel

Am 30.09.2018 fanden die hessischen Meisterschaften im Straßenlauf auf der 10km Distanz statt. Die Hessischen Meisterschaften wurden im Rahmen des 35. Marburger Kaphingst Stadtlauf des SF Blau-Gelb Marburg ausgetragen. Für die amtlich vermessene und ebene 10 km Strecke mussten die Läufer acht Runden durch die Marburger Innenstadt laufen.

Der U18 Jugendlichen Noah Lukes lief acht schnelle Runden und beendete sein gutes Rennen nach 38:14 min. Noah platzierte sich in seiner Altersklasse hinter den starken Läufern von der LG Fulda auf Platz 5. Auch der Hessenmeister auf der Halbmarathondistanz Michael Imming musste sich mit sehr starken Läufern in der Altersklasse M45 messen. Michael lief nach 37:04 min über die Ziellinie in der Marburger Innenstadt. Mit seiner guten Zeit behauptet Michael den dritten Platz auf dem Siegerpodest für sich. Mit 01:23 min Vorsprung auf den zweitplatzierten Läufer aus Gießen gewinnt Martin Biskamp den hessischen Meistertitel im Straßenlauf. In den letzten Wochen hat sich Martin auf „seinen Saisonhöhepunkt“ hervorragend vorbereitet und konnte punktgenau eine sehr gute Leistung abrufen. In 43:17 min siegt Martin in der Altersklasse M65 und freut sich über den Meisterwimpel.

 

Herkules Berglauf in Kassel

 

Obervorschützer Bergläufer starten erfolgreich

 

Am Samstag den 29.09.2018 ging der traditionsreiche Berglauf in seine 29. Auflage. Am Start an der Reformschule fanden sich 143 Bergläufer ein, um die 6,2 km lange und 320 Höhenmeter umfassende Strecke zu meistern.

Karin Gruber-Pestel erreichte nach 42:13 min das Plateau des Herkules. Mit ihrer guten Zeit platziert sie sich auf den 2. Platz in der Altersklasse W60. Nach überstandenen muskulären Problemen konnte Holger Gumbel in 30:47 min als Fünfter in seiner Altersklasse M50 die Ziellinie überqueren. Andreas Hesse erblickte nach 35:04 min Kassels Wahrzeichen. Andreas platziert sich auf den 14. Rang ebenfalls in der M50 Altersklasse. Auch der hessische Berglaufmeister Ulrich Matt startete sehr erfolgreich. Als Zweitplatzierte der Altersklasse M70 rannte Uli nach 42:37 min in das Ziel.

EAM Kassel Marathon 2018

 

Sabina Stübner, Michael Imming und Ulrich Matt gewinnen hessische Meistertitel

 

Im Rahmen des Marathons wurde bereits am Samstag der Mini-Marathon gestartet. Zusammen mit ca. 4000 Kindern und Jugendlichen starteten Mathis Heinemann, Lea und Hannah Lange aus der TSV Jugend. Die 4,2 km lange Strecke führt durch die Karlsaue und endet im Auestadion, wo die jungen Läufer begeistert von zahlreichen Zuschauern gefeiert werden. Mathis finishte seinen schnellen Lauf nach 20:02 Minuten. Lea überquerte nach 21:26 min die Ziellinie und Hannah folgte nach 30:17 Minuten.

Der teilnehmerstärkste Lauf war in diesem Jahr erneut der Halbmarathon. Eine weitere Aufwertung des Halbmarathon war die Ausrichtung der hessischen Meisterschaft. Sabina Stübner, die sich im Marathonstützpunkt Gudensberg vorbereitet hat, gelang ein Topergebnis. Sabina kam als 1. Frau ihrer Altersklasse W35 in das Ziel. Souverän in 01:27:45 Std. gewinnt Sabina den hessischen Meistertitel. Yvonne Lattek(W45) schlug sich auf den 21,1 km sehr wacker. Yvonne startet in diesem Jahr ohne nennenswerte Vorbereitung und erreichte mit großartiger Anfeuerung durch den Stadionsprecher nach 02:39:56 Std. das Auestadion. Mit ihrer Superzeit von 01:56:45 Std. gewinnt Karin Gruber-Pestel in der Altersklasse W60 die hessische Vizemeisterschaft. In der Altersklasse M45 starteten gleich drei TSV Athleten. Mit Topläufer Michael Imming gab es berechtigte Erwartungen auf ein gutes Ergebnis in der Mannschaftswertung, zumal der TSV im letzten Jahr den Mannschafttitel gewinnen konnte. Michael machte vom ersten Kilometer an ein sehr gutes Rennen und lief nach 01:20:12 Std. ins Ziel. Michael krönt sich mit dem Sieg in der AK45 und dem hessischen Meistertitel. In zwei Wochen startet Michael schon bei dem nächsten Saisonhöhepunkt in Marburg, wo er bei den hessischen Meisterschaften über die 10km Distanz als Favorit an den Start geht. Olaf Misch und Ulli Lattek liefen die erste Hälfte des Rennens zusammen. Ab Kilometer 11 setzte sich Olaf ab und Ulli hielt sich sehr diszipliniert an die Zeitvorgaben von Trainer Peter Hildebrand. Olaf lief sehr beherzt die zweite Hälfte des Rennens und freut sich über seine gute Zeit von 01:28:44 Std. Auch Ulli freut sich sehr, da er in persönlicher Bestleistung (01:29:34 Std.) erstmals unter 1h30 Std. blieb. In der Mannschaftswertung belegt der TSV den 2. Platz hinter der sehr starken Mannschaft vom gastgebenden Verein Grün Weiß Kassel. Auch Udo Riemann (02:10:24 Std.) startet erneut in diesem Jahr auf der Halbmarathondistanz. Trotz sehr wenigen Wettkampfkilometer platziert sich Udo in der AKM70 auf Platz 8.In der Altersklasse M75 ist wie schon über die gesamte Saison der Obervorschützer Ulrich Matt siegreich. Uli gewinnt in 02:03:25 Std. den hessischen Meistertitel und den Altersklassensieg. Für Uli ist es schon der zweite Meisterwimpel in 2018.

HM Hessische Meisterschaften 2018
2018-09-19-HM-Halbmarathon-Ergebnisliste[...]
PDF-Dokument [32.7 KB]

Zwei Marathons in Acht Tagen

 Ulrich Birkhahn startet beim Jungfrau-Marathon und in Berlin

 

Der Obervorschützer Marathonspezialist Ulrich Birkhahn hat seit über neun Jahren zwei  feste Termine in seinem Laufkalender. Zu einem den Jungfrau-Marathon, der zu den schönsten Strecken der Welt zählt und zum anderen die Weltrekordstrecke in Berlin. In den vergangenen Jahren lagen zwischen den beiden extrem verschiedenen Laufveranstaltungen meist 14 Tage. In diesem Jahr blieb Ulli jedoch nur acht Tage Pause. Der im Berner Oberland stattfindende Jungfrau-Marathon startet in Interlaken auf 568m über dem Meeresspiegel und endet nach 42,2 km, 1829 Höhenmeter aufwärts und 305 Höhenmeter abwärts auf der Kleinen Scheidegg (2095m ü. M.). Der höchste Punkt wird bei Kilometer 41 auf 2205m ü. M. erreicht. Bei seinem 9. Start verbesserte Ulli seine Vorjahreszeit, trotz Sturz kurz vor dem Ziel, um 8 Minuten und finishte nach 05:00:15 Std. In dem auf 4000 Starter begrenzten Läuferfeld platzierte Ulli sich in der Altersklasse M50 auf den 144. Platz von 499 Startern. Die einzige Gemeinsamkeit von Jungfrau-Marathon und Berlin Marathon ist die Anzahl der Kilometer. Nur 8 Tage nach dem Gipfelerlebnis in den Schweizer Alpen stand Ulli zum 12. Mal am Start der Berliner Weltrekordstrecke. Zusammen mit über 44000 Startern und über 1Mio. Zuschauer an der Strecke lief Ulli nach 03:54:48 Std. durch das Brandenburger Tor in das Ziel. Bei seinem 10. Jungfrau-Marathon im nächsten Jahr versucht Ulli an seine Topzeit (04:39:50 Std.) aus dem Jahr 2014 heranzulaufen. Bis dahin warten jedoch noch einige Trainingskilometer.

                    Mathis, Janne und Lea                                                     Wolfgang Franke

19. Lauf der Nordhessencupserie in Körle

Janne und Mathis Heinemann zeigen schnelle Läufe

Mit dem Körler Volkslauf endet die Nordhessencupserie 2018. Zahlreiche TSV Läufer zeigten zum Saisonende noch einmal sehr gute Leistungen. Janne Heinemann (Jahrgang 2012) machte ein sehr beherztes Rennen und lief von Start an ein sehr hohes Tempo. Bis in das Ziel konnte Janne sein Renntempo halten und kam nach 01:33 min als Dritter in das Ziel. Emma Lattek benötigte für die 400m Bambinistrecke 01:51 min und platzierte sich auf Platz 9.

Die sehr schwere 5km Wendepunktstrecke meisterte Mathis Heinemann (mJU16) in 24:19 min und holt sich den Sieg in seiner Altersklasse. Mit Lea Lange (25:57 min) konnte sich eine weitere schnelle Athletin aus der TSV Jugend auf dem Siegertreppchen platzieren. Lea rannte als Dritte ihrer Altersklasse wJU16 über die Ziellinie. Mit großer Sicherheit erreicht Lea auch ein Topergebnis in der diesjährigen Gesamtwertung. Steffen Heinemann erreichte nach 26:02 min das Ziel als Vierter der Altersklasse M40 und kann sich sehr über seine schnellen Söhne freuen.

Die Körler 10km Strecke hat ebenfalls nach der Hälfte einen Wendepunkt. Ebenso, wie bei der 5km Strecke geht es auf der ersten Hälfte stetig bergauf. Bei diesem schwierigen Rennen konnte sich Jörg Hoffmann (41:29 min) seine Kräfte gut einteilen und einen hervorragenden dritten Platz in der Altersklasse M40 erzielen. Für Karin Schlecht war der letzte Wertungslauf ihr achter Lauf in der Gesamtwertung. Trotz Trainingsrückstand lief Karin nur knapp am Siegerpodest in der Altersklasse W50 vorbei. Karin platziert sich nach 57:53 min auf Platz 4. Michael Schlecht hatte ebenfalls verletzungsbedingt mit Trainingsrückstand zu kämpfen. Auch er hat sich mit seinem achten Lauf ein Platz in der Gesamtwertung erkämpft. Michael (54:11 min) erreichte als Elfter in seiner Altersklasse M50 die Ziellinie. Das Wolfgang Franke (45:33 min) ein sehr guter Bergläufer ist hat er bei der diesjährigen hessischen Berglaufmeisterschaft gezeigt. Seine Berglaufqualität war auch Garant für den Sieg in der Altersklasse M60.

 

 

18. Lauf der Nordhessencupserie in Breitenbach

 

Karin Gruber-Pestel auf Platz 1 in der Gesamtwertung

 

Am Sonntag wurde ein sehr erfolgreiches Wochenende für den TSV Obervorschütz fortgesetzt. Nachdem am Samstag in Bergheim schon drei Altersklassensiege gewonnen wurden, holten am Sonntag in Breitenbach die TSV Läufer weitere drei Titel. Ihren sechsten Lauf in der aktuellen Serie beendete Lea Lange(25:57min) als Dritte in der Altersklasse WU16 auf der 5km Strecke. Hannah Lange beendete das 5km Rennen nach 32:14 min auf Platz 6. Beide U16  Läuferinnen können in diesem Jahr das Podium in der Gesamtwertung erreichen. Karin Gruber-Pestel gewinnt die Altersklasse W60 und führt nun die Gesamtwertung mit großem Vorsprung an. Bei bestem Laufwetter erreichte Karin nach 25:43 min das Ziel im Breitenbacher Ortskern. Zugleich war es Karins siebter Altersklassensieg im achten Rennen. Nach seinem Altersklassensieg in Vellmar wiederholte Holger Gumbel(M50) dies eine Woche später in Breitenbach. In 20:05 min meisterte Holger das 5km Rennen.

Die landschaftlich sehr schöne 10km Strecke wurde von Ulrich Matt in sehr guten 55:06 min bezwungen. Auch im vorletzten Volkslauf der Norhessencupserie gewinnt Uli souverän die Altersklasse M75.

Nach 01:22:28 Std. erreichte Langstreckenspezialist Olaf Misch das Ziel. In seinem achten Lauf belegt Olaf den dritten Platz in der AKM45. Aufgrund der hohen Leistungsdichte in der Altersklasse M45 geht es in der Gesamtwertung in diesem Jahr sehr spannend zu.

Die Nordhessencupserie endet am nächsten Samstag in Körle.

 

Wolfgang Franke, Michael Imming,Martin Biskamp

 

Ederauenlauf in Bergheim

 

Am Samstag, dem 01.09.2018, startete der 14. Ederauenlauf in Bergheim. Die 10Km Strecke wurde vom HLV vermessen und ist bestenlistenfähig. Auf dem 10km Rundkurs entlang der Eder krönten unsere drei TSV Starter ihre guten Zeiten mit dem Sieg in der jeweiligen Altersklasse. Das Gesamtfeld wurde von einer dreiköpfigen Spitzengruppe angeführt. Ab Kilometer 5 übernahm Michael Imming (AK M45) die Führung und konnte sich absetzen. Mit fast einer Minute Vorsprung erreichte Michael vor dem Zweitplatzierten das Ziel und gewinnt den 10km Lauf. Mit seiner sehr guten Zeit von 37:30 min wird Michael auch in diesem Jahr wieder in den Hessischen Bestenlisten vertreten sein. Einen weiteren sehr starken Lauf in dieser Saison zeigte Wolfgang Franke in der Altersklasse M60. Sehr souverän in 44:41 min gewinnt Wolfgang seine Altersklasse. Martin Biskamp zeigte schon bei seinen Titelgewinn bei den nordhessischen Meisterschaften auf der 5000m Bahn, dass er wieder in Form ist. Nun gelang es Martin auch die 10km sehr schnell zu laufen. Die Altersklasse M65 gewinnt Martin in 46:17 min.

 

17. Lauf der Nordhessencupserie in Vellmar

 

Holger Gumbel setzt zum Endspurt an

 

Der 17. Wertungslauf  von insgesamt 19 Läufen fand bei bestem Laufwetter (20°C) in Vellmar statt. Die LG Vellmar feiert  mit dem 1. Ahnepark -Lauf eine sehr gelungene Premiere in der Nordhessencupserie. Die 7jährige Emma Lattek belegt in einem riesen Starterfeld (114 Kinder) den 14. Platz bei den weiblichen Bambinis. Emma ging in Vellmar bereits zum achten Mal an den Start in der aktuellen Serie. Hannah Lange sicherte sich mit ihren 5km Lauf wichtige Punkte in der Kombiwertung der weiblichen U16 Altersklasse. Hannah belegt Platz 5 und blieb nur 6 Sek. über der 30min Schallmauer. Holger Gumbel gewinnt die Altersklasse M50 über die 5km Distanz. Mit seiner guten Zeit von 19:52 min verbessert Holger seinen Punktestand in der Gesamtwertung und kann mit noch einem guten Lauf das Podium erreichen.

Für die 10km Strecke benötigte Andreas Hesse in seinem 9. Lauf der aktuellen Serie 43:36 min. In der Altersklasse M50 belegt Andreas Platz 4. In der Gesamtwertung,  der sehr starken Altersklasse M50, kratzt Andreas mit seinem heutigen Lauf an die 20000 Punkte Schallmauer. Sehr zufrieden mit seiner Zeit und dem Klassensieg in der M75  ist Ulrich Matt. In 55:39 min meisterte Uli die 10km Strecke und verbessert sich stetig von Rennen zu Rennen.

In sehr guter Form befinden sich die M45 Läufer Olaf Misch und Ulli Lattek. In 01:15:07 Std. überquerte Olaf als Gesamtfünfter die Ziellinie  der 17,3 km Strecke und Ulli eine Minute später als Sechster. In der Altersklasse M45 platzieren sich die beiden TSV Läufer auf dem zweiten und dritten Platz. Aus den zwei verbleibenden Volksläufen  benötigt Olaf noch ein  Ergebnis, um die erforderlichen  8 Läufe für die Gesamtwertung zu  erreichen.  Für Ulli bedeutet sein 8. Lauf die Führung in der Kombiwertung.

Bilder 400 und 1000 Meter

Bilder 400 und 1000 Meter

 

 

 

Phillipp Friedrich

 

Mittel- und Langstreckenmeeting in Borken

TSV Obervorschütz feiert 2 Nordhessenmeistertitel und 6 Kreismeistertitel

Am 18.08.2018 war das Blumenhainstadion Austragungsort der diesjährigen Schwalm Eder Kreismeisterschaften und der Nordhessischen Meisterschaft über die 3000m und 5000m Distanz. Die Leichtathleten des TSV zeigten beim Vergleich mir der nordhessischen Laufspitze gute Leistungen und freuen sich über viele gute Platzierungen.

Noah Lukes, der am Vorabend erst den Obervorschützer Volkslauf in der Jugend U18 gewinnen konnte, zeigte auf der Bahn ebenfalls eine super Leistung.  Die 7,5 Stadionrunden wurden von Noah in 10:53,45 min gemeistert. Noah krönt sein erfolgreiches Wochenende, nach dem Gewinn der Gudensberger Stadtmeisterschaft, mit dem Kreismeistertitel und der nordhessische Vizemeisterschaft.  Der amtierende  Kreismeister auf der 800m Strecke Philipp Friedrich gelang ebenfalls ein guter 3000m Lauf. Seine 13:07,52 min machen Philipp zum Vizekreismeister in der männlichen U18 Jugend.

Die Seniorenmeisterschaften wurden auf der 5000m Distanz ausgetragen. Aufgrund der großen Hitze wurden vom Tuspo Borken alle 400m nasse Schwämme gereicht, die von den Athleten dankend angenommen wurden.  Wie bei  fast allen Läufern,  musste auch Karin Gruber-Pestel von ihrer Wunschzeit Abstand nehmen, da die Wärme ein schnelles Rennen nicht zulies. In 26:03.75 min. gewinnt Karin den Kreismeistertitel und die nordhessische Vizemeisterschaft. Michael Imming steuert seiner diesjährigen Titelsammlung zwei weitere hinzu. Die Kreismeisterschaft und die nordhessische Meisterschaft erlief Michael absolut souverän in 18:21 min. Ebenfalls in der Altersklasse M45 konnte Ulli Lattek sein Rennen in 19:35.13 als Dritter finishen. Das die Formkurve von Holger Gumbel (19:55.86 min)l wieder nach oben zeigt bewies er mit seinem guten Lauf. In der Altersklasse M50 gewinnt Holger die Kreismeisterschaft und den nordhessischen Vizemeistertitel.  Mit seiner Laufzeit von 21:20.63 min sichert sich Wolfgang Franke in der Altersklasse M60 in beiden Meisterschaftswertungen den Vizetitel.  Die angestrebte Wunschzeit wurde an diesem heißen Nachmittag von Martin Biskamp erreicht.  Souverän  gewinnt Martin die Kreismeisterschaft und die nordhessische Meisterschaft in der Altersklasse M65. Die 12,5 Stadionrunden lief er routiniert in 21:24.54 min.  In der Altersklasse M75 gewinnt „Titelhamster“ Ulrich Matt in 27:05.41 die Kreismeisterschaft  und den Vizetitel bei den Nordhessischen.

Bericht:Ulli Lattek

15. Lauf der Nordhessencupserie in Wehleiden

 

TSV startet erfolgreich in Wehleiden

Am Sonntagmorgen starteten die Läufer des TSV Obervorschütz sehr erfolgreich auf der Buchenau Kampfbahn in Wehleiden. Lea Lange gewann über die 1000m Distanz die Altersklasse in der weiblichen Jugend U16. Mit ihrer Zeit von 03:57 min zeigt  Lea eine  gute Form, um den Gudensberger Stadtmeistertitel am 17.08. in Obervorschütz zu verteidigen. Auch Hannah Lange kam gut aus der Sommerpause und erkämpfte sich ein Platz auf den Siegerpodium. Hannah belegt Platz 3 und benötigte für die 2,5 Stadionrunden 04:44 min.

In ihrem  7. Wertungslauf der Nordhessencupserie feierte Karin Gruber-Pestel  in der AK W60 bereits den

6. Sieg. Mit ihrer Zeit von 25:57 min über die 5km Distanz zeigt Karin, dass sie auch in diesem Jahr auf dem besten Weg zum Gesamtsieg ist. In der Altersklasse M50 belegte Holger Gumbel  den 3. Platz. Holger finishte nach 20:45 min das 5km- Rennen durch den Park Schönfeld.

Über  die 10km Distanz benötigte Andreas Hesse 44:46 min und errang in der sehr starken Altersklasse M50 Platz 7. Der Hessische Berglaufmeister Ulrich Matt feierte auch in Wehleiden den Sieg in der Altersklasse M75. Auch Uli ist mit seiner Zeit von 54:50 min auf der Ziellinie zum Gesamtsieg in seiner Altersklasse.

Einen sehr guten Einstand  zeigte Olaf Misch, der seit diesen Sommer wieder das TSV-Trikot trägt. Auf der Langstrecke (17,6 km) gelang Olaf ein super Lauf.  In 01:15:17 Std.  gewinnt er die AK M45 und sichert sich viele wichtige Punkte in der Gesamtwertung. 

Ebenfalls in der Altersklasse M45 platzierte Ulli Lattek (01:22:22 Std.) sich auf Platz 3.

 

Hessische Meisterschaften im Berglauf

Ulrich Matt gewinnt Hessenmeistertitel auf dem Meißner

Am 05. August richtete der Ski-Club Meißner erneut die Hessenmeisterschaft im Berglauf aus. Aufgrund der erwarteten großen Hitze wurde der Start im nordhessischen Abterrode um 1 Stunde vorverlegt. Bei guten äußeren Bedingungen waren vom Start in Abterrode bis zum Ziel auf dem hohen Meißner auf 9.4 km Länge 430 Höhenmeter zu überwinden, davon allein 300 Höhenmeter auf dem 3 km langen Mittelteil der Strecke. Holger Gumbel kam an diesen Morgen nicht an seine gute Zeit aus dem Vorjahr ran und belegte in einem starken M50 Starterfeld Platz 12. Holger kam nach 53:17 min in das Ziel. In einer sehr ausgeglichenen M60 Konkurrenz belegte Wolfgang Franke Platz 6. Nur zwei Minuten trennten Wolfgang auf den zweitplatzierten Läufer aus Korbach. Nach anstrengenden 54:12 min und mittlerweile 25° C erreichte Wolfgang das Hochplateau des Meißners.

Ulrich Matt, der im diesjährigen Nordhessencup ebenfalls von Sieg zu Sieg rennt, gelang ein super Lauf und erkämpft den Hessenmeistertitel im Berglauf in der Altersklasse M75. Mit seiner Zeit von 01:07:33 Std. freut sich Uli über den hessischen Meisterwimpel.

Bericht: Ulli Lattek

 

 

14. Lauf der Nordhessencupserie in Breuna

 

Obervorschützer Läufer erzielen zahlreiche Spitzenplätze

 

Der letzte Lauf vor der Sommerpause im Nordhessencup fand am Sonntagmorgen nach dem WM-Krimi (Deutschland-Schweden) in Breuna statt. Auf der 1000m Distanz belegte die U14 Jugendliche Amelie Koch in 04:48 min den 13. Platz. Auf der relativ flachen und gut zu laufenden 5km Strecke machte Lea Lange ein gutes Rennen. Durch wechselnde Führungsarbeit zusammen mit Karin Gruber-Pestel konnte Lea in 25:00 min sich den 2. Platz in der weiblichen Jugend U16 erkämpfen. Wie Lea bestritt auch die U16 Jugendliche Hannah Lange ihr erstes 5km Rennen in der aktuellen Saison. Nach 32:29 min erreichte Hannah das Ziel und platzierte sich auf den 6. Platz. Unter 25 Minuten zu laufen war das angestrebte Ziel von Karin Gruber-Pestel an diesen Morgen. Karin überquerte die Ziellinie nach 24:57 min und freut sich über ihre tolle Zeit und den 5. Sieg in der Altersklasse W60.

Michael Imming hat eine Topform und ist absolut konkurrenzlos in der Altersklasse M45. In den letzten zwei Wochen gelang Michael nach Wetter und Melsungen in Breuna sein drittes Topergebnis. In 17:55 min siegte Michael in seiner Altersklasse. Platz2 in der AK M45 errang Ulli Lattek (19:54 min), der knapp unter 20 Minuten blieb. Für ein weiteren Obervorschützer Altersklassensieg sorgte Holger Gumbel in der AK M50. Holger konnte mit seiner Zeit (20:05 min) erneut 15 Punkte auf den zweitplatzierten Läufer in der Gesamtwertung gut machen. In den verbleibenden 5 Läufen gilt es für Holger 36 Punkte bzw. Sekunden aufzuholen.

Andreas Hesse, der noch einen verletzungsbedingten Trainingsrückstand hat, kommt immer besser in Form. In 44:58 min lief Andreas die 10km Strecke und freut sich in der AK M50 über Platz 3 und seinen bevorstehenden Urlaub. Absolut ungefährdet holte sich Ulrich Matt den Sieg in der Altersklasse M75. Uli blieb klar unter einer Stunde und beendete seinen guten Lauf nach 58:15 min.

Weiter im Nordhessencup geht es mit Lauf 15 am 12.08.18 in Wehleiden. Der Volkslauf des TSV Obervorschütz findet eine Woche später, am Freitagabend den 17:08:18, statt. Alle Informationen können gerne online auf unserer Seite unter www.tsvobervorschuetz.de abgerufen werden.

Bericht: Ulli Lattek

 

 

13. Lauf der Nordhessencupserie in Melsungen

 

Michael Imming gewinnt nach 2015 und 2016 erneut

 

Am 16.06.2018 fand zum 49. Mal der Bartenwetzer Volkslauf in Melsungen statt. Emma Lattek machte den Anfang für den TSV auf der 400m Stadionrunde. In ihrem 7. Rennen in der aktuellen Serie platzierte Emma sich auf Platz 9 von insgesamt 39 Bambinistartern.

Auf der anspruchsvollen Melsunger 5km Strecke mussten auf den ersten 2km 90 anstrengende Höhenmeter bewältigt werden bevor man sehr mutig ein längeres Steilstück hinab laufen musste. Auf dieser Streckte zeigte Michael Imming einmal mehr seine läuferische Klasse. Obwohl Michael vor dem Start noch ein wenig an seiner Leistungsfähigkeit zweifelte, da er erst drei Tage zuvor beim 3000m Bahnlauf in Wetter ein Topergebnis erzielte, überquerte er als vierter von 154 Startern in einer Spitzenzeit (18:07 min) die Ziellinie. In der sehr starken Altersklasse M40 sicherte sich Michael nach 2015 und 16 erneut den Sieg. Ulli Lattek strebt in dieser NHC-Saison ein gutes Ergebnis in der Kombiwertung an. Nach vier 10km Läufen erreichte Ulli nach 19:48 min in seinem ersten 5km Lauf Platz 5 in der AKM40. Holger Gumbel (20:19 min) erkämpfte sich Platz 2 in der Altersklasse M50 und konnte somit wieder einige Punkte in der Gesamtwertung auf den 2. Platz aufholen.

Ein sehr gutes Rennen lief Wolfgang Franke auf der 10km Strecke, die ebenfalls aufgrund von 159 Höhenmetern auf den ersten 5km sehr anspruchsvoll ist. In einer Topzeit (43:33 min) lief Wolfgang das Rennen und gewinnt den 2. Platz in der Altersklasse M60. Michael Schlecht erreicht in seinem 7. Rennen in der aktuellen Saison als 15. das Ziel in der AKM50. In 47:15 min bezwang Michael die Melsunger 10 km Strecke. Den 8. Platz in der weiblichen Altersklasse 50 sicherte sich Karin Schlecht, die in 56:02 min finishte. Für Karin war es ebenfalls bereits ihr 7. Lauf in der Gesamtwertung, wo sie momentan auf Platz 5 steht.

Weitere Informationen unter www.tsvobervorschuetz.de

3000m Bahnlauf in Wetter

Noah Lukes und Michael Imming laufen Spitzenzeit

 

In Wetter wurde am 13.06.2018 der Bahnlauf über die 3000m Distanz gestartet. In einem Topstarterfeld konnte sich Michael Imming den Altersklassensieg (M45) sichern. Um 11 Sek. verbesserte Michael seine 3000m-Zeit vom Pfingstsportfest in Baunatal und konnte nach 10:13:74 Min. über die Ziellinie sprinten. Der U18 Jugendliche Noah Lukes erzielte ebenfalls ein Topergebnis in diesem Lauf. Noah lief die 7,5 Stadionrunden unter 11 Minuten und finishte nach 10:56:37 Minuten. Absolut verdient sicherte sich Noah ebenfalls den Altersklassensieg.

 

Noah Lukes 

 Jutta Schang-Schild

 

12. Lauf der Nordhessencupserie in Baunatal

 

Hitzeschlacht in Baunatal

Zahlreiche TSV Athleten im Alter zwischen 7 und 75 Jahren nahmen am Baunataler Abendlauf, der bereits zum 35. Mal ausgetragen wurde, teil. Bei Temperaturen von 30° C gelang es Emma Lattek mit persönlicher Bestleistung (01:42 min) den 6. Platz, im gut besetzten 400m Bambinirennen, zu erkämpfen. Lea Lange lief auf den 2. Platz in der Altersklasse U16 über die 1000m. Mit ihrer guten Zeit von 03:48 min kann Lea sehr zufrieden sein. Ebenfalls der Hitze trotzte Hannah Lange. Hannah belegt Platz 6 und benötigte 04:25 min für die 2,5 Stadionrunden.

Sehr erfreulich ist die Leistung von Jutta Schang-Schild (01:38:03 Std.) auf der 18,6 km Strecke. Nach längerer Wettkampfpause gelang es Jutta den 2. Platz in der AK W50 zu gewinnen.

Knapp am Siegerpodest lief Ulli Lattek in der AK M45 vorbei. Ulli seine Zeit betrug auf der 10,6 km Strecke 43:36 min. Andreas Hesse(46:16min) konnte nach überstandener Zerrung gleich auf Platz 6 in der Altersklasse M50 laufen. Für Andreas war es der 5. Lauf auf der 10 km Distanz in der aktuellen Serie. Den 5. Platz in der AK M55 errang Michael Schlecht. In dem sehr großen Starterfeld von 240 Läufern auf der 10 km Distanz betrug Michaels Zeit 50:07 min. Seine Siegesserie in der Altersklasse M75 setzte Ulrich Matt in Baunatal fort. In 01:03:39 Std. gelang Uli der 5. Altersklassensieg in der aktuellen Nordhessencupserie. Karin Schlecht konnte erneut sich auf dem Siegerpodest in der AK W50 platzieren. Karin lief die 10,6 km Strecke, die ihr genau wie Michael und Ulli durch zahlreiche Trainingskilometer sehr bekannt ist, in 59:17 min und belohnt sich mit Platz 3.

Auf der 5km Wendepunktstrecke gelang Holger Gumpel ein gutes Rennen. Platz 2 in der AK M50 ist der Lohn für 20:37 min lange Anstrengung. Den 5. Platz in der Altersklasse Männer sicherte sich Florian Pfeiffer. Für Florian (24:04 min) war es der erste Lauf in der Serie. Bereits den 5. Lauf und den 4. Altersklassensieg in der AK W60 erkämpfte sich Karin Gruber-Pestel. In 26:16 min meisterte Karin den schweren Baunataler 5km Lauf. In dieser Form ist der Gesamtsieg für Karin in greifbarer Nähe.

Alle weiteren Informationen zum bevorstehenden Obervorschützer Volkslauf (17.08.2018) können gerne auf www.tsvobervorschuetz.de abgerufen werden.

Kreismeisterschaft in Melsungen

 

Obervorschützer 800m Asse trumpfen auf

Am 06.06. war das Melsunger Waldstadion Veranstaltungsort der Kreismeisterschaft des Schwalm-Eder Kreis. In der männlichen U18 Altersklasse siegte Phillip Friedrich auf der 800m Distanz. Phillip lief die 2 Stadionrunden in 02:20:57 min und gewann den Kreismeistertitel. Bei Temperaturen von über 25° C gelang es auch Nico Konrad zwei sehr schnelle Stadionrunden zu laufen. Seine Zeit (02:28:95 min) beschert Nico den 2. Platz in der Altersklasse Männer.

 

 

TSV Läufer trotzen der Hitze

 

10. Lauf  in Niedermeiser

Die beste Platzierung in der aktuellen Nordhessencupserie erkämpfte sich Emma Lattek (Nr. 283) in der Bambini Wertung. In einem Feld von 44 Startern, konnte Emma sich bei den weiblichen Bambinis den 2. Platz sichern.

Altersklassensieg Nr. 3 im vierten Rennen verbuchte an diesem Nachmittag Karin Gruber-Pestel für sich. Die 5km meisterte Karin in 26:21 min und macht einen weiteren großen Schritt zur Titelverteidigung in der Gesamtwertung. Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte Holger Gumbel eine super Leistung. Bei sehr starker Konkurrenz in der Altersklasse M50 durchlief er nach 19:49 min als zweiter das Ziel im Dorfkern von Niedermeiser.

Auf der 10km Distanz konnte Karin Schlecht (55:36 min) ein weiteres gutes Ergebnis für ihre Gesamtwertung erzielen. Angefeuert von vielen Zuschauern erkämpfte Karin sich Platz 3 in der AK W50. In der Altersklasse M55 belegte Michael Schlecht mit seiner Zeit von 47:46 min den 9. Platz. In der Gesamtwertung verbuchte Michael somit schon sein fünftes Ergebnis in der Nordhessencupserie.

Alle weiteren Informationen zur Nordhessencupserie und zum bevorstehenden Obervorschützer Volkslauf können gerne online unter WWW.tsvobervorschuetz.de abgerufen werden.

 

Nationales Pfingstsportfest in Baunatal

 

TSV sehr erfolgreich auf den 3000m

Am Samstag den 19.05.2018 war das Baunataler Parkstadion Austragungsort der „Obervorschützer Vereinsmeisterschaft“ auf der 3000m Distanz. Die Trainer Peter Hildebrand und Michael Imming haben die zahlreich vertretenen Läufer in den letzten Wochen im heimischen Weinbergstadion mit vielen Intervallläufen auf diesen Wettkampf hervorragend vorbereitet.

Als einziger 800m Läufer ging Philipp Friedrich für den TSV an den Start. Der U18 Läufer lief ein starkes Rennen. Die zwei Stadionrunden lief Phillip in 02:16,75 min und kann sich über seine gute Leistung und Platz 2 in seiner Altersklasse freuen.

Alle elf gemeldeten TSV Läufer über die 3000m liefen zusammen im ersten von zwei Rennen. Somit war die im Vorfeld von Trainer Peter Hildebrand ausgerufene Vereinsmeisterschaft perfekt.  Michael Imming erzielte eine Spitzenzeit (10:24,82 min) und krönte sich mit dem Sieg in der Altersklasse M45 und dem „Vereinsmeistertitel“.  Auch Ulli Lattek machte ein gutes Rennen und lief nach 11:13,82 min durch die Ziellichtschranke des Zeitmesssystems. Ulli freut sich über den 2. Platz in der AKM45. Nach längerer Wettkampfpause gelang Jonas Godduhn gleich ein sehr guter Lauf. Mit 11:23,77 min erzielte Jonas die drittbeste Obervorschützer Zeit. Holger Gumpel konnte ebenfalls eine gute Zeit unter 12min erlaufen. Die 7,5 Runden absolvierte Holger in 11:42,59 min und erringt Platz 2 in der AK M50. Den Altersklassensieg  bei den Frauen W45 gewann Daniela Hildebrand. Ihre Superzeit von 12:24,64 min bescherte Daniela, als erste Obervorschützer Frau, auch den „Vereinsmeistertitel“. Ein weiterer Altersklassensieg wurde durch Wolfgang Franke gewonnen. Wolfgang  konnte eine absolute Spitzenzeit in der Altersklasse M60 erzielen. Für ihn wurden 12:56,95 min gestoppt.  Andrea Beranek platzierte sich in 13:32,74 min hinter Daniela in der AKW45 auf Platz2. Den Altersklassensieg in der AK M55 holte sich Michael Schlecht. Seine Zeit an diesem Samstagnachmittag betrug 13:46,37 min. Sarah Göbel (14:07,18 min) gelang mit ihrer Zeit der Sieg bei den Frauen.  Mit ihrer Zeit von 15:10,23 min bescherte sich Karin Schlecht den Sieg in der AK W50. Den  insgesamt sechsten Altersklassensieg für den TSV Obervorschütz holte in der AK W60 Karin Gruber Pestel (15:25,33 min).

 

9. Lauf der Nordhessencupserie in Heiligenrode

Der 38. Heiligenröder Abendlauf ist der Neunte von insgesamt 19 Volksläufen in der aktuellen Nordhessencupserie.  Das Heiligenröder Stadion am Park war an diesem Freitagabend auch Treffpunkt für einige TSV-Athleten, um sich wichtige Punkte in der Gesamtwertung zu sichern.

Im 400m Bambinirennen konnte Emma Lattek ihre gute Leistung aus der Vorwoche wiederholen und konnte als Siebte von insgesamt 52 Startern finishen. Die jugendliche U16 Läuferin Hannah Lange konnte in ihrer Altersklasse auf der 1100m Strecke den 2. Platz gewinnen. Hannah rannte nach 05:16min über die Ziellinie.

Im 5km Rennen kam Holger Gumbel als Fünfter in seiner AK M50 in das Ziel. Seine Zeit (22:15min) lässt vermuten, dass „der Hoschi“ sich noch Kräfte für das 3000m Rennen am folgenden Tag in Baunatal aufgespart hat. Der Altersklassensieg in der Altersklasse M75 ging erneut an Ulrich Matt. Die 10,4km wurden von Uli in 01:05:14Std. gelaufen. Nach 5 Rennen befindet sich Uli auf den besten Weg, die Gesamtwertung in seiner Altersklasse, zu gewinnen.

Am 17.08.2018 richtet der TSV Obervorschütz seinen Volkslauf aus. In dem traditionellen Obervorschützer Volkslauf wird auch dieses Jahr wieder die Gudensberger Stadtmeisterschaft auf der 5km Strecke ausgetragen. Neben der 5km Distanz werden auch wieder die schönen 10- und 20km Strecken um das „oberste Holz“ angeboten. Informationen zum Volkslauf können gerne online unter WWW.tsv-obervorschuetz.de abgerufen werden.

 

8. Lauf der Nordhessencupserie in Kaufungen

 

TSV-Läufer gewinnen zahlreiche Podestplätze

 

Den Anfang für dieses erfolgreiche Laufwochenende machten bereits am Freitag Abend Karin und Michael Schlecht. Beim Orgalauf des Kaufunger Volkslauf konnte Karin die 10,4 km lange Strecke in 57:27 min meistern und den 5. Platz in der Altersklasse W50 belegen. Michael, der sich von Woche zu Woche steigert, konnte seine gute Form mit Platz 2, in der AK M55, krönen. Ebenfalls auf der 10km Distanz lief Michael nach 48:48 min. erschöpft aber glücklich über die Ziellinie im Kaufunger Stadion.

Am Samstag den 12.05.2018 gelang es Emma Lattek, in Kaufungen auf der 400m Bambinirunde, ihre bisher beste Zeit zu laufen. In einem großen Starterfeld konnte sich Emma nach 01:49 min auf Rang 6 platzieren. Bei hochsommerlichen Temperaturen verpasste Karin Gruber Pestel ihren dritten Altersklassensieg beim dritten Start nur sehr knapp. Karin erreichte nur 20 sek. hinter ihrer Konkurrentin aus Heli das Ziel der 5km Strecke und belegt Platz 2. Ein weiterer Podestplatz für den TSV wurde von Holger Gumbel erzielt. Die Kaufunger 5km Strecke meisterte Holger in 20:25 min und holt sich Platz 3 in der AK M50. Ebenfalls auf Platz 3 konnte sich Ulli Lattek (44:10 min) auf der 10,4 km langen Strecke in der AK M45 platzieren. Die insgesamt 137 anstrengenden Höhenmeter auf der 10,4 km Distanz lief Ulrich Matt in 01:04:47 Std. und gewann einmal mehr die Altersklasse M75. Uli´s vierter Lauf in der aktuellen NHC Serie war zugleich sein dritter Altersklassensieg.

 

Ullrich Birkhahn startet erfolgreich beim Regensburg Halbmarathon

 

Am Sonntag startete Ullrich Birkhahn einige Kilometer südlich beim Regensburger Halbmarathon. Der schnelle, flache Kurs hat keine Höhenmeter. Im historischen Altstadtbereich sind ca. 1,5 km Kopfsteinpflaster zu bewältigen. Obwohl die bayrische Sonne stark schien konnte Ulli, der erst vor zwei Wochen den Hamburg Marathon lief, seinen tollen Lauf in 01:39:05 Std. finishen.

 

Amelie Koch, Lea Lange, Hannah Lange, Mathis Heinemann,

Trainerin Ana-Maria Klisch, Emma Lattek, Janne Heinemann, Lana Talmon, 

 

7. Lauf der Nordhessencupserie

TSV Jugend in Heckershausen zahlreich vertreten

Mathis Heinemann und Karin Gruber-Pestel erkämpfen Altersklassensiege

Am 04.05.2018 fand der 38. Abendlauf in Heckershausen statt. Der Heckershäuser Volkslauf gehört traditionell zu den größten Läufen in der NHC-Serie.  Bei schönen Sonnenschein und angenehmen 20° C machten Emma Lattek und Lana Talmon den Anfang beim 400m Bambinirennen. In einem großen Starterfeld belegte Lana Platz 9 und Emma Platz 13. Ihr erstes Rennen in der diesjährigen Nordhessencupserie bestritten die TSV Leichtathletinnen Lea Lange, Hannah Lange und Amelie Koch. Alle drei Athletinnen streben eine Kombiwertung, die sich aus 1000m - und 5km Läufen ergibt, an. Lea konnte den 1200m Rundkurs nach 04:55 min finishen und belegte einen guten 4. Platz. Hannah und Amelie überquerten zeitgleich nach 06: 26 min die Ziellinie im Heckershäuser Ortskern. Der U16 Jugendliche Mathis Heinemann gelang es den Alterklassensieg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Mathis benötigte für den 5km Rundkurs um den Stahlberg 23:01 min und kam 34 Sek. vor Papa Steffen in das Ziel. Die sechs TSV- Jugendlichen wurden während des Wettkampfes sehr gut von Trainerin Ana-Maria Klisch betreut.

Karin Gruber-Pestel gelang der Sieg in der Altersklasse W60 auf der anspruchsvollen 5 km Strecke. Karin feiert bereits ihren zweiten Sieg in ihrem zweiten Rennen. In der AK M50 konnte Holger Gumbel nach 20:24 min das Ziel erreichen und belegte den vierten Platz.

Ein ganz starkes Ergebnis erzielte Andreas Hesse auf der 10 km Strecke. Andreas musste die 5 km Strecke zweimal laufen und konnte nach 42:02 min einen ganz tollen 3. Platz in der AK M50 feiern. Andreas kann sich mit dieser Zeit viele wichtige Punkte für die Gesamtwertung sichern. Bereits den dritten Lauf in der Serie machten Karin und Michael Schlecht, die beide ebenfalls auf der 10km Distanz starteten. In der Altersklasse W50 platzierte Karin sich auf Platz 7 und benötigte 56:33 min. Ebenfalls auf Platz 7 konnte sich Michael in 48:03 min. platzieren.

33. Haspa Marathon in Hamburg

Drei Obervorschützer unter 14000

Am 29.04. wurde um 09:30 Uhr der Hamburger Marathon gestartet. Traditionell ohne Startschuss, da auf dem „Kiez“ Waffenverbot besteht. Bei allerbesten Laufwetter erreichte der Obervorschützer Langstreckenspezialist Ulrich Birkhahn nach 03:42:58 Std. die Ziellinie am Hamburger Messegelände. Ulli Lattek konnte seinen persönlichen Erwartungen an diesem Tag leider nicht gerecht werden und finishte in 03:47:00 Std. Auf den 42,2 km langen Kurs vorbei an fast allen Hamburger Sehenswürdigkeiten und vor 700000 begeisterten Zuschauern lief nach 04:00:41 Std. Christoph Schmid über den roten Teppich in den Zielbereich.

6. Lauf der Nordhessencupserie in Hessisch Lichtenau

Karin Gruber-Pestel gewinnt Altersklasse

Am Samstag den 28.04. wurde der 6. Lauf im Nordhessencup in Hessisch Lichtenau gestartet.

Karin Gruber-Pestel knüpfte in ihrem ersten Lauf der diesjährigen NHC-Serie an ihre erfolgreiche Serie aus dem Vorjahr an. Karin gewann die Altersklasse W60 auf der anspruchsvollen 5km-Strecke in 27:42 min. Auch Holger Gumbel (21:04 Min.) kommt immer besser in Form.  Er erreichte in seinem zweiten Lauf in der Serie das Podium. Holger platzierte sich auf Platz 3.

Ebenfalls sehr erfreulich ist der 5. Platz in der sehr starken AK M50 von Andreas Hesse. Für die 10 km Distanz benötigte Andreas 43:26 Min. Nur 5 Sek. nach Andy überquerte Jörg Hoffmann die Ziellinie im Lichtenauer Stadion und konnte in der Altersklasse M40 ebenfalls einen sehr starken 5. Platz gewinnen. In der AK M70 gewann „Dauerläufer“ Ulrich Matt den 2. Platz in 01:01:44 Std. Uli bestritt somit schon seinen dritten Lauf.

Sportlerehrung Stadt Gudensberg am 24 April 2018

Ausgezeichnete Leistungen der Athleten

Jung und Alt sind im TSV Obervorschütz gemischt vertreten. Bürgermeister Frank Börner übereicht die Urkunden.

Die Veranstaltung wurde von Frau Anika Kuhl wieder sehr gut organisiert.

 

 

 

Bild: Lana Talmann und Emma Lattek

4. Lauf im Nordhessencup in Wolfhagen

Emma Lattek erkämpft trotz Sturz Spitzenplatz

Bereits in Ihre 4. Saison im Nordhessencup startete die siebenjährige Emma Lattek beim Volkslauf in Wolfhagen. Emma stürzte beim Start und konnte aber im Laufe des 500 m Bambinirennens Platz für Platz gut machen. Im Ziel freute sich Emma mit Ihrer Zeit von 02:16 min über den 6. Platz und wurde sogleich von sehr netten Sanitätern verbunden. In diesem großen Starterfeld erzielte die gleichaltrige  Lana Talmon, die am Freitag erst an Ihrem ersten Leichtathletiktraining in Gudensberg teilgenommen hat, einen sehr guten 10.Platz. Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich die beiden Freundinnen über Medaille und Urkunde. Lanas Zeit betrug 02:23 min.

Bei besten Laufwetter wurde Ulli Lattek auf der 10,2 km langen Strecke um den Graner Berg in der Altersklasse M45 dritter. Im Gesamtfeld konnte er mit seiner Zeit von 41:53 min den 12. Platz belegen.

Alle weiteren Informationen, auch zum bevorstehenden Volkslauf in Obervorschütz, können sehr gerne online unter WWW.TSV-Obervorschuetz.de abgerufen werden.

 

Deutsche Meisterschaften im Halbmarathon

 

Sabina Stübner und Michael Imming erreichen Spitzenplätze

 

Am Sonntag den 08.04.2018 fand in Hannover der 28. HAJ Marathon statt. Insgesamt starteten 25714 Sportler aus 80 Nationen auf den hannoverschen Laufstrecken. Die größte Teilnehmerzahl verzeichnete der Veranstalter auf der Halbmarathondistanz, die dieses Jahr Austragungsort der deutschen Meisterschaft  war. Dementsprechend hoch war die Anzahl der Spitzenläufer am Start. Bei sommerlichen Temperaturen lief Michael Imming auf Platz 11 in seiner Altersklasse M45. Mit seiner Zeit von 01:23:35 Std. unterstreicht Michael seine gute Form. Ebenfalls ein Spitzenplatz erkämpft sich Sabina Stübner in der Altersklasse W35. Auf der ebenen und somit schnellen Strecke erreichte Sabina als 6. Frau in 01:31:38 Std. das Ziel. 

 

Nordhessencup in Rotenburg 31. März 2018

Der Rotenburger Osterlauf ist die zweite Laufveranstalltung der diesjährigen Nordhessencupserie. Karin und Michael Schlecht sowie Ulrich Matt standen nach dem Lauf in Eschwege erneut an der Startlinie für die 10 km Distanz. Karin lief die Strecke in 58:47 min und überquerte als 5. Frau in der Altersklasse W50 die Ziellinie. In der Altersklasse M55 belegte Michael (50:15 min) den 8. Platz. Uli konnte nach dem Altersklassensieg in Eschwege erneut ein Podiumsplatz erkämpfen. In der AK M75 belegt Uli den 2. Platz.

Holger Gumbel tauschte die Langlaufskier gegen seine Laufschuhe ein und startete an diesem Ostersamstag auf der 5 km Distanz. Holger lief in 20:49 min auf Platz 5 in der AK M50.

 

Michael Imming ragt heraus

 

TSV Obervorschütz gewinnt nordhessische Mannschaftsmeisterschaft

 

Bei den diesjährigen nordhessischen Meisterschaften im 10 km Straßen lauf präsentierten sich die M45 Herren des TSV in einer super Frühform. Die Bestenlisten fähige Strecke in Eschwege ist amtlich vermessen und sehr eben. Parallel zu den Nordhessischen wurde die 33. Auflage vom Nordhessencup eröffnet. Der Nordhessencup umfasst dieses Jahr 19 Laufveranstaltungen und macht am 17.08. in Obervorschütz halt. Michael Imming rannte nach 37:09 min über die Ziellinie und gewann mit seinem Superlauf den Titel in der Altersklasse M45. Ulli Lattek (40:14 min) und Jörg Hoffmann (42:45 min) belegten die Plätze zwei und vier. Zusammen freuten sich die drei TSV Athleten über den Mannschaftstitel in der AK M40/45, den sie souverän mit 14 min Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Baunatal gewannen.

Aufgrund eines erkältungsbedingten Trainingsrückstandes war Karin Schlecht mit ihrem Lauf zufrieden. Karin belegte den vierten Platz in der AK W50 und benötigte für ihr Rennen 54:20 min. Im Eschweger Stadion lief Andreas Hesse nach 43:52 min ein und belegte in der AK50 den fünften Platz. Ebenso wie seine Frau belegte Michael Schlecht den vierten Rang in der Altersklasse M55. Für Michael wurde mit dem neuen Zeitmesssystem des Nordhessencups 47:04 min gestoppt.

Am Sonntag knüpfte Ulrich Matt an seine erfolgreiche Nordhessencupsaison 2017 an. Uli gewann seine AK M75 auf der 10 km Distanz in 58:02 min.

 

Berichte Crosscup Nordhessen 20.01.2018 in Gudensberg

  Henning Schein gewinnt Sylvesterlauf in Kaufungen

Der traditionsreiche Kaufunger Sylvesterlauf wurde zum 45. Mal veranstaltet und erfreut sich großer Beliebtheit bei Leistungs- und Hobbysportlern.

Nachdem Henning Schein vor zwei Wochen in Ippinghausen den 2. Lauf der Winterlaufserie souverän gewonnen hat, siegte er auch in Kaufungen mit einer sensationellen Zeit. Von insgesamt 881 Startern sicherte sich Henning in 24:02 Minuten (03:07min/km) den Sieg auf den 7,7 km langen Rundkurs.

Platz 11 in der Altersklasse M 40 und den 64. Platz im Gesamtfeld belegte in

31:33 Min Ulli Lattek. Sein Sohn Mattis lief in der AK MJU16 auf den 4. Platz. Aufgrund seines verletzungsbedingten Trainingsrückstandes nutzte Holger Gumbel den letzten Lauf im Jahr 2017 für eine Trainingseinheit, die er in 36:00 Minuten bewältigte. Karl-Heinz Karbstein lief in 42:56 Minuten auf Platz 7 in der Altersklasse M65. Somit endet ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 für den TSV Obervorschütz.

 

Nächster Veranstaltung am 20.01.2018 Crosscup Nordhessen in Gudensberg

 

25. Winterlaufserie in Ippinghausen

 

Daniela Hildebrandt gewinnt Damenkonkurrenz über 15 km

Die erste Laufveranstalltung von insgesamt Vier wurde am 19.11. 2017gestartet.  Es müssen drei Läufe auf den Hauptstrecken (4,2 km und 15 km) absolviert werden, um sich in der Serienwertung zu platzieren. Die beiden Waldstrecken waren durch den Veranstalter hervorragend präpariert und ausgezeichnet. Den Anfang für den TSV Obervorschütz machte die sechsjährige Emma Lattek.

In 01:35 min lief Emma auf Platz 9 im Bambinirennen in ihrer Altersklasse.

Bei 4° C wurden anschließend die insgesamt 148 Läufer auf die 15km-Strecke geschickt. Die Damengesamtwertung gewann Daniela Hildebrandt mit einer überragenden Zeit von 01:08:10 Std.. In der Altersklasse M40 erzielte Ulli Lattek Platz 4 und lief an diesen Sonntagmorgen mit 01:06:34 Std. die schnellste Zeit für den TSV über die 15 km. Peter Hildebrand (01:08:18 Std.) belegte Platz 6 und Jörg Hoffmann (01:09:43 Std.) Platz 10 ebenfalls in der AK M40.

Sieger in der  Altersklasse M70 wurde Ulrich Matt. Uli benötigte 01:35:17 Std. für die ca. 270 Höhenmeter.

Einzige TSV- Athletin über die Kurzstrecke (4,2 km) war Monika Friedrich. Auf sehr schwierigen Untergrund sprintete Monika in 26:47 min in das Ziel. Sie freut sich über Platz 10 in der AKW40. 

Crosscup Nordhessen 2017/18

Holger Gumbel, Andreas Hesse und Ulrich Matt starten erfolgreich in Heli

 

Am Martinstag fiel in Hessisch Lichtenau der Startschuss für den nordhessischen Crosscup.

Beste Crosslauf Bedingungen fanden die TSV-Läufer in Heli vor. Die 7,5 Runden durch aufgeweichte Wiesen und Wege bei Kühle und Dauer-Nieselregen meisterte Andreas Hesse in 37:08 min. und belegte somit in der Altersklasse M45 den zweiten Platz. Holger Gumbel startete auf der kürzeren Distanz und belegte ebenfalls Platz 2. Für die 4900m benötigte Holger 23:27 min. In der Altersklasse M70 errang Uli Matt in 31:21 min. den zweiten Platz und rundete somit einen sehr erfolgreichen Crosslauf ab.

Bevor der TSV Obervorschütz am 20.01.2018 den dritten Crosslauf in Gudensberg ausrichtet, findet am 09.12.2017 Lauf zwei in Wirmighausen statt.

Alle Informationen zum Crosscup können gerne online unter WWW.tsvobervorschuetz.de abgerufen werden.

Ulrich Matt gewinnt Altersklasse beim Panoramalauf

in Niedenstein

Am 28. Oktober wurde der  zum Schwalm Eder Lauf Cup gehörende Panoramalauf zum 18. Mal gestartet. Der Start und das Ziel befinden sich im Niedensteiner Hessenturmstadion.  Auf der 5km Wendepunktstrecke zeigte Uli, dass er auch auf „kurzen“ Strecken siegen kann.  In 27:35 Min lief Uli zum Sieg in der Altersklasse M70. Einen weiteren Podestplatz erreichte Carolin Comtesse. Sie überquerte nach 24:36 Min die Ziellinie und belegte den 3.  Platz in der AK W30.

Yvonne Lattek freute sich an diesen Nachmittag über den 3. Platz in der Altersklasse W45 auf der anspruchsvollen 10 km Wendepunktstrecke.  Mit seiner Laufzeit von 42:55 Min platzierte sich Ulli Lattek auf Platz 5 in der AK M40. Nach längerer Verletzungspause findet Karl-Heinz Karbstein wieder zu seiner Wettkampfform und meistert die insgesamt 250 Höhenmeter in 59:19 Minuten. In der sehr starken Altersklassenkonkurrenz M60 rannte Karl-Heinz auf Platz 7.

28. Int. Herkules-Berglauf in Kassel

Holger Gumbel und Andreas Hesse zeigen Willensstärke

Der 28. Kasseler Berglauf startete bei widrigen Bedingungen auf der Wilhelmshöher Allee und endete mit dem Zieleinlauf am Herkules. 126 Läufer starteten diesen Nachmittag, um die 6,2 km und 370 Höhenmeter zu bewältigen. Bei milden Temperaturen, etwas Regen und grauen Wolken gelang Holger und Andreas, vom TSV Obervorschütz, der „Aufstieg“ zu Kassels Wahrzeichen. Holger Gumbel belegte in der Altersklasse M40 den dritten Platz und bewies nach der Hessischen Berglaufmeisterschaft am Meißner auch in Kassel seine Bergqualität. Er erreichte nach 31:03 min das Ziel. Auch die Zeit von Andreas Hesse kann sich sehen lassen: 34:56 Minuten. Andreas platzierte sich somit auf Platz 9 in der AK M40.

 

Michael Imming und Peter Becker starten gemeinsam mit Anna Hahner in Bad Hersfeld

 

Traditionell vor dem Bad Hersfelder Lullusfest findet der Lollslauf statt. Der Lollslauf zählt zu den beliebtesten Volksläufen in Hessen und dementsprechend hoch ist die Starterzahl bei den drei Hauptläufen.  Die 10km Strecke, die zum großen Teil durch die Bad Hersfelder Innenstadt und den angrenzenden Stadtpark führt, wurde dieses Jahr von insgesamt 613 Läufern gefinisht.  Unter anderen startete die Olympiateilnehmerin im Marathon (Rio2016) Anna Hahner auf der 10 km Distanz. Für den TSV starteten bei super Wetter Michael Imming und nach längerer Wettkampfpause Peter Becker. Michael überquerte nach 37:53 min die Ziellinie auf dem Hersfelder Rathausplatz und belegte in der Altersklasse M45 den 2. Platz. In dem sehr starken Gesamtfeld erreichte Michael mit seiner guten Zeit den 11. Platz. Ebenfalls sehr erfreulich ist der vierte Platz in der AK M65 von Peter Becker.  Nach 56:55 min erreicht Peter vor zahlreichen begeisterten Zuschauern am gesamten Streckenrand das Ziel.

EAM Kassel Marathon 2017

Am Samstag startete der Mini Marathon des 11. Kasseler Marathon. Über 3000 Kids starteten bei diesem Laufspektakel durch die Aue mit dem Zieleinlauf im Auestadion, wo die jungen Läufer begeistert empfangen wurden. Unsere schnellen Zwillinge, Lea und Hannah Lange, nahmen erneut begeistert an diesen Laufevent teil und belegten mit der Schulmannschaft Platz 8. Lea belegte in ihrer Altersklasse Platz 5 und lief die 4,2 km in einer Top Zeit von 20:19 min. In diesem riesigen Starterfeld kam Hannah als 55. Mädchen in das Ziel und wurde lautstark von den zahlreichen Zuschauern empfangen.

Bei herrlichem Laufwetter starteten insgesamt 18 TSV Läufer am Sonntag den 01.10.2017. Mit über 2500 Startern erfreute sich der Halbmarathon über die meisten Teilnehmer. Hier startete auch der Großteil der TSV Athleten. Michael Imming setzte erneut mit seiner Zeit von 01:21:10 Std. ein riesen Ausrufezeichen über die 21,1 Km. Michael konnte seine Zeit von den hessischen Meisterschaften in Fulda nochmal verbessern. Michael belegte im Gesamtfeld Platz 21 und in seiner Altersklasse einen super zweiten Platz. Ebenfalls verbesserte Holger Gumbel seine Hessenmeisterschaftszeit um über 2 min. auf 01:26:10 Std. und belegte in der AK 45 den 6. Platz. Den vierten Platz in der weiblichen AK W30 gewann Carolin Comtesse mit einer spitzen Halbmarathonzeit von 01:35:43 Std. Franziska Jungermann und Holger Stieghorst kamen zeitgleich nach 02:03:01 Std.  in das Ziel. In der AK M50 starteten  Jürgen Mentel und Christoph Schmid. Jürgens Zeit betrug 01:37:22 Std. und bei Christoph wurden 01:50:02 im Ziel gestoppt.  Yvonne Lattek überquerte nach 02:30:31 Std. die Ziellinie und verbesserte sich  somit gegenüber dem Vorjahr. Ein weiteres tolles Ergebnis in diesem Jahr konnte Karin Gruber-Pestel erzielen. Sie blieb unter 2 Std. und kann sich über Platz 2 in der Altersklasse W60 auf dem Podium freuen. Nach längerer Wettkampfpause konnte Martin Biskamp ein tolles Comeback feiern. Mit seiner Zeit von 01:35:04 Std. erkämpfte  Martin den 2. Platz in der AK M60. In der Altersklasse M70 feiert der TSV den Doppelsieg von Ulrich Matt und Udo Riemann. Einziger Wehmutstropfen ist, dass Uli die 2h Schallmauer um 5 Sekunden verfehlte.  Nach den letzten guten Ergebnissen auf der 5 km Distanz, zeigte Udo auch Kampfgeist auf der Halbmarathondistanz und belegte Platz 2.

Einziger TSV Starter auf der Marathondistanz war Ulli Lattek. Ulli erreichte nach 03:31:38 Std. das Ziel und belegte den neunten Platz in seiner Altersklasse M40.  Die Marathon-Staffel ist fester Bestandteil des Kassel Marathon und erfreut sich großer Beliebtheit. Ulrich Birkhahn, der erst letztes Wochenende zum 11. Mal erfolgreich den Berlin Marathon finishte, verstärkte seine Firmenstaffel als Schlussläufer. Sarah Göbel und Jonas Godduhn starteten in bei Mixed Staffel und belegten dort Platz 13. Den dritten Platz gewann Yvonne Conrad-Hebel zusammen mit ihren Kollegen ebenfalls in der Mixed Staffel.

 

Hessische Halbmarathonmeisterschaft

TSV Obervorschütz gewinnt Hessenmeisterschaft in Fulda

Bei den hessischen Meisterschaften auf der Halbmarathondistanz gewinnt der TSV die Mannschaftswertung in der Altersklasse M 40/45. Auf der recht schweren Fuldaer Strecke, legte Michael Imming den Grundstein für den tollen Obervorschützer Erfolg. Das es bei Michael nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft und Nordhessenmeisterschaft über die 5000m auch auf der langen Strecke läuft, zeigte er an diesen Sonntagmorgen sehr eindrucksvoll. Für die 21,2 Km mit drei giftigen Anstiegen, wechselnden Bodenbeläge und teilweise Gegenwind benötigte Michael 01:22:24 Std. In der AK M45, die sehr stark besetzt war, belegt Michael Platz 5. Holger Gumbel, der nur eine sehr kurze Vorbereitung absolvieren konnte, trug mit seiner Zeit von 01:28:30 Std. ein erheblichen Anteil zum Titelgewinn bei. Holger platziert sich in der AK M45 auf Platz 9. Lehrgeld musste Ulli Lattek bei seiner ersten großen Meisterschaft zahlen, obwohl er eine gute Vorbereitung hatte, brach er aufgrund zu schneller Anfangskilometer nach 14 km ein. Ulli rettete sich nach 01:33:02 Std. in das Ziel im Fuldaer Stadion. Seine Laune verbesserte sich sehr schnell, da er in seiner AK M 40 Platz 2 belegt und hessischer Vizemeister wurde. Bei herrlichem Sonnenschein wurden unseren drei Hessenmeistern die Meisterwimpel bei der anschließenden Siegerehrung überreicht. 

Michael Imming
Ausschnitt_Seite_22_68523.0.pdf
PDF-Dokument [446.7 KB]

18. Lauf im Nordhessencup in Kassel

Große TSV – Mannschaft am Start

Der Nordhessencup endete am Sonntag mit dem letzten Rennen, der Nordhessencupsaison 2017, in der Kasseler Aue. Der WVC Kassel richtete zum ersten Mal ein Volkslauf für die NHC Serie aus. Alle Strecken befinden sich entlang der Fulda und sind sehr eben.

Bei morgendlichem Nebel starteten insgesamt zehn Läufer des TSV Obervorschütz, um sich noch wichtige Punkte für die Gesamtwertung zu sichern oder um den aktuellen Leistungsstand für die bevorstehenden Läufe bzw. Meisterschaften  zu testen.

Auf der 1000m Wendepunktstrecke starteten unsere starken U16 Jugendlichen Lea Lange und Mathis Heinemann. Beide erzielten den  2. Platz in ihrer Altersklasse. Leas Zeit betrug 03:48 min und Mathis freut sich über sehr gute 03:35 min. Auf der 5 km Strecke überquerte Karin Schlecht als dritte Frau in ihrer Altersklasse die Ziellinie am WVC Bootshaus. 27:35 min beträgt Karins Zeit. Michael Schlecht benötigte in seinem Lauf 23:38 min und kann sich mit Karin freuen, da beide ihr Saisonziel für den diesjährigen NHC erreicht haben und die Kombiwertung erfolgreich abgeschlossen haben. Udo Riemann entwickelt sich zum Seriensieger ebenfalls über die 5 km. Nachdem Udo letzte Woche in Wehleiden siegreich war konnte er am Sonntag wieder eine tolle Leistung abliefern und den Altersklassensieg in der M70 für sich erkämpfen.  Auf der 10 km Wendepunktstrecke erreichte Holger Gumpel Platz 2 in der AK M45. Holger verfolgte das Ziel bei seinen Lauf noch ein wenig Tempohärte für die bevorstehenden Hessischen Meisterschaften auf der Halbmarathondistanz, zu erlangen. Seine Zeit betrug an diesen Morgen 41:18 min. Jürgen Mentel startet ebenfalls auf der 10 km Strecke und belegte Platz 4 in der AK M50.  Den Altersklassensieg in der M70 über 10 km gewann Uli Matt. Uli ist auch der TSV Läufer, der diese Saison die meisten Starts absolvierte. Zweimal die 10 km Strecke mit Wendepunkt in Bergshausen liefen Karin Gruber-Pestel und Ulli Lattek. Beide gewannen auf der 20,5 km Strecke ihre Altersklassen. Karin siegte souverän mit 01:55:57 Std. die AK W60 und beendet ihre überaus erfolgreiche Nordhessencupsaison 2017. Ulli feierte seine Premiere auf der langen Strecke im Nordhessencup mit dem Sieg in der AK M40. Bei mittlerweile schönen Sonnenschein wurden für Ulli 01:30:59 Std.  gestoppt.

Ein Abschlussbericht mit allen erzielten Gesamtergebnissen, von unseren Läufern im Nordhessencup 2017 folgt. 

Ulrich Matt, Wolfgang Franke und Holger Gumbel

 

Hessische Berglaufmeisterschaft 2017

 

 Wolfgang Franke und Ulrich Matt erkämpfen Vize-Meisterschaft

 

Bei den diesjährigen Hessischen Berglaufmeisterschaften starteten vier Obervorschützer Bergespezialisten, um die 9,4 km lange Strecke bis auf das Meißner Hochplateau zu bewältigen. Holger Gumbel verbesserte seine Vorjahreszeit um 2 Minuten und belegte in der Altersklasse M45 den vierten Platz. Mit 48:31 min blieb Holger weit unter der „50 min Schallmauer“. Die Vize-Meisterschaft gewann Wolfgang Franke in der AK M60. Seine Zeit für die 430 Höhenmeter betrug 54:52 min. Ein weiteres sehr gutes Ergebnis, mit dem Gewinn der Hessischen Vize-Meisterschaft, gelang Uli Matt. Seine Zeit von 64:54 min bescherte Uli den zweiten Platz in der Altersklasse M70.

In der Mannschaftswertung belegte der TSV Obervorschütz Platz 11. Für das Mannschaftsergebnis werden die Zeiten von Holger, Wolfgang und Ulrich Birkhahn, der den 9. Platz in der M50 belegte, gewertet.

Hier finden Sie uns

TSV Obervorschütz

Geschäftsstelle
Poststraße 10
34281 Gudensberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Julian Lauterbach

01522 - 47 88 170

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Obervorschütz